Xiaomi erhöht Smartphone- und Powerbank-Preise

Der chinesische Gigant für Elektronikprodukte Xiaomi hat kürzlich bekanntgegeben, dass sich die Preise für mehrere Geräte erhöhen werden. Betroffen davon sind unter anderem sehr beliebte Smartphones und Powerbanks des Unternehmens. Was es mit diesen Preiserhöhungen auf sich hat, ob sie anhalten werden und welche Trends sich daraus ergeben, behandeln wir im folgenden Artikel.

Steigende Investitionskosten für Xiaomi

Als weltweit agierender Mobiltelefonhersteller hat Xiaomi laut der Aussendung mit steigenden Investitionskosten und erhöhten Ausgaben zu kämpfen. Auch die aktuell eher schwache Währung Rupie soll damit zu tun haben. Das dürfte Anleger und das Management beunruhigen, weshalb die Preise von vier namhaften Produkten erhöht wurden. Es handelt sich dabei um

  • das Redmi 6 Smartphone
  • das Redmi 6A Smartphone
  • die Mi Powerbank 2i
  • und Mi TV in den 32″ und 49″-Varianten.

Da diese Bekanntgabe bereits vor einigen Wochen stattgefunden hat und bisher keine Besserung in den Preisen erkennbar ist, ist anzunehmen, dass es sich dabei um keine kurzfristigen “Anti-Rabatte”, sondern dauerhafte Ladenpreise handelt. Zumindest so lange, bis neue Generationen der Smartphones, Powerbanks und TV-Boxen erscheinen.

Aus Sicht des Consumer-Electronics-Markts ist diese Entscheidung wenig erfreulich. Es zeigt, dass Hersteller sich rasch beunruhigen lassen und die Kosten auf Kunden abwälzen. Das kann sich auch auf zukünftige Geräte auswirken, zumal bei steigenden Investitionskosten oder schwachen Wechselkurse auch Forschungs- und Entwicklungskosten für Xiaomi steigen. Wir hoffen, dass die Wogen bis zur nächsten Generationen der Xiaomi Powerbanks und Smartphones wieder geglättet sind und Kunden mit günstigen Produkten rechnen können.

Die aktuellen Preise können hier abgefragt werden:

Mi 2 PowerbankRedmi 6 SmartphoneWeitere Powerbanks

 

Hinterlasse einen Kommentar